Shop Telefon: 07072 920124

Wer geht schon gerne zum Zahnarzt?

Immer wieder wird in den Medien von explodierenden E-Zigaretten, Handys, Haushaltsgeräten, Notebooks und anderen elektrisch betriebenen Geräten berichtet. Diese Anschläge auf unsere körperliche Unversehrtheit werden durch die Lithium-Ionen-Akkus verursacht mit denen all diese Geräte betrieben werden.

Werden die Akkus unsachgemäß behandelt oder gar beschädigt, können sie in Brand geraten oder explodieren. So kommt es dann zu Meldungen wie: "Vier Zähne eingebüßt durch E-Zigaretten -Explosion".

Damit Euch Eure Zähne nicht um die Ohren fliegen während Ihr genüsslich an Eurer E-Ziggi rumdampft gibt es hier die ultimativen Tipps zum Zahnerhalt:

Achtet beim Erwerb von E-Zigaretten immer auf die Sicherheitsstandards und kauft Geräte und Zubehör ausschließlich von vertrauenswürdigen Verkäufern und nehmt auf keinen Fall selbst Modifikationen an E-Zigaretten vor!

Sicherheitsregeln für den Umgang mit Lithium-Ionen-Akkus
Beschädigung - Fällt ein Akku auf harten Boden oder knallt deftig wo dagegen, könnte er im Inneren beschädigt sein. Das kann zu Kurzschluss und Explosion führen!

Ladegeräte - Nur die Ladegeräte verwenden, die der Hersteller für das entsprechende Akku-Modell empfiehlt. Akkus am besten unter Aufsicht und weit entfernt von brennbaren Gegenständen aufladen. Mit Ladegeräten von Drittanbietern können Akkus überladen und explodieren.

Feuchtigkeit - Auf keinen Fall darf Feuchtigkeit in einen Akku gelangen, weil es zu einem Kurzschluss führen kann.

Temperatur - Lithium-Ionen-Akkus sollen nicht für längere Zeit großer Hitze oder Kälte ausgesetzt sein. Ist ein Akku "unterkühlt" und wird aufgeladen, kann es zu einer Tiefenentladung kommen und dadurch zu einer Expolsion.

Wenn Ihr diese goldenen Regeln beachtet dürfte nix mehr schief gehen, weil wer geht schon gerne zum Zahnarzt?

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zahlungsmöglichkeiten