Shop Telefon: 07072 920124
Filter schließen
Filtern nach:

Welchen Nikotingehalt soll ich wählen?

Auf Grund spezifischer Rauchgewohnheiten und persönlicher Befürfnisse ist es leider nicht möglich eine richtige oder sinnvolle Empfehlung zur Nikotinstärke zu geben. Allerdings gibt es gewisse Erfahrungswerte, die man als sehr grobe vorsichtige Einteilung anführen kann:

Nikotinanteil bis 9mg im Liquid = eher schwacher Raucher, sehr leichte Zigaretten
Nikotinanteil bis 18mg im Liquid = eher stärkerer Raucher, ähnlich "normale" Zigaretten
Nikotinanteil über 18mg im Liquid = starker Raucher, z.B. dunkle Tabake bei Selbstdrehern
 
Wichtig!
Eine Überdosierung an Nikotin sollte auf alle Fälle vermieden werden. Anzeichen für eine Überdosierung / Nikotinvergiftung können sein: Kopfschmerzen, Übelkeit, Schweißausbrüche, starkes Schwindelgefühl etc. Sollten Sie eine oder mehrere dieser Symptome bei der Benutzung einer elektrischen Zigarette bei sich erkennen, reduzieren sie bitte umgehend den Nikotingehalt Ihres verwendeten Liquids. Wir empfehlen für solche Fälle grundsätzlich eine Basismischung bzw. Trägerflüssigkeit ohne Nikotinanteil in Reserve zu haben. Damit können Sie problemlos einen zu hohen Nikotinanteil durch entsprechende Beimischung reduzieren.

Grundsätzlich gilt die Empfehlung:
Fangen Sie lieber mit niedrigen Dosierungen an und wenn es Ihnen nicht ausreichen sollte, steigern Sie in kleinen Schritten. Man kann auch die Stärken mischen und erhält so weitere Konzentrierungen, wie z.B. 50% 6mg und 50% 0mg ergeben 3mg.

Auf Grund spezifischer Rauchgewohnheiten und persönlicher Befürfnisse ist es leider nicht möglich eine richtige oder sinnvolle Empfehlung zur Nikotinstärke zu geben.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Welchen Nikotingehalt soll ich wählen?

Auf Grund spezifischer Rauchgewohnheiten und persönlicher Befürfnisse ist es leider nicht möglich eine richtige oder sinnvolle Empfehlung zur Nikotinstärke zu geben. Allerdings gibt es gewisse Erfahrungswerte, die man als sehr grobe vorsichtige Einteilung anführen kann:

Nikotinanteil bis 9mg im Liquid = eher schwacher Raucher, sehr leichte Zigaretten
Nikotinanteil bis 18mg im Liquid = eher stärkerer Raucher, ähnlich "normale" Zigaretten
Nikotinanteil über 18mg im Liquid = starker Raucher, z.B. dunkle Tabake bei Selbstdrehern
 
Wichtig!
Eine Überdosierung an Nikotin sollte auf alle Fälle vermieden werden. Anzeichen für eine Überdosierung / Nikotinvergiftung können sein: Kopfschmerzen, Übelkeit, Schweißausbrüche, starkes Schwindelgefühl etc. Sollten Sie eine oder mehrere dieser Symptome bei der Benutzung einer elektrischen Zigarette bei sich erkennen, reduzieren sie bitte umgehend den Nikotingehalt Ihres verwendeten Liquids. Wir empfehlen für solche Fälle grundsätzlich eine Basismischung bzw. Trägerflüssigkeit ohne Nikotinanteil in Reserve zu haben. Damit können Sie problemlos einen zu hohen Nikotinanteil durch entsprechende Beimischung reduzieren.

Grundsätzlich gilt die Empfehlung:
Fangen Sie lieber mit niedrigen Dosierungen an und wenn es Ihnen nicht ausreichen sollte, steigern Sie in kleinen Schritten. Man kann auch die Stärken mischen und erhält so weitere Konzentrierungen, wie z.B. 50% 6mg und 50% 0mg ergeben 3mg.