Shop Telefon: 07072 920124

Warum wird eine e-Zigarette manchmal heiss?

Die häufigste Ursache ist, wenn der Verdampfer verbraucht / verstopft ist. Bei dem Verdampfen von e-Liquids bilden sich geringste Mengen von Ablagerungen im Docht, an der Watte und an der Wicklung des Atomizers. Im lauf der Zeit wird der Liquidfluss gehemmt und es wird weniger Dampf erzeugt. Der Heizdraht wird aber immer noch gleich heiß. Die weniger werdende Dampfmengen kann den Verdampfer nicht mehr ausreichend kühlen. Gleichzeitig wird mehr Wärme an das Gehäuse abgegeben, was Sie dann in der Hand spüren. Ein weiterer Nebeneffekt: Sie müssen stärker an der eZigi ziehen.

Wir empfehlen der Verdampferkopf nach Verbrauch von ca. 7-10 10ml Flaschen Liquid oder alle 2-3 Wochen zu tauschen. 

Ahnliches ist auch zu beobachten, wenn der Verdampfer trocken gedampft wurde. Sollte das mehrmals passiert sein, wird die e-Zigarette nicht mehr schmecken.

Seltener, hauptsächlich im Sommer bei Tempatauren weit über 30 Grad, das Liquid und das Gerät  ist zu warm. Die Temperaturdifferenz von Liquid zu Dampf ist zu gering um den Verdampfer zu kühlen. Ist mir selbst schon passiert. Die eZigi kurz abgekühlt und schon ist sie wieder fit...

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • sehr gut und für Jeden verständlich dargelegt.

    Solche Antworten sollten häufiger ( Art und Weise) zu lesen sein. Weiter so