Shop Telefon: 07072 920124

Der Aufbau einer e-Zigarette

Eine eZigarette besteht aus drei Hauptkomponenten bzw. Baugruppen.

1) Der Akku:

Die eZigaretten von Joyetech werden von leistungsstarken Akkus unterschiedlicher Kapazitäten mit der notwendigen Energie versorgt. Diese Akkus werden bei den eGo-T manuell oder bei den 510-T automatisch beim „Ziehen“ aktiviert. Die eGo-T ist standardmäßig sowohl mit einer „5-Klick“ Komplettabschaltung, als auch mit einer zusätzlichen Sicherheitsabschaltung nach 10 Sekunden Dauerbetätigung, versehen. Die Akkus können bequem über viele hundert Zyklen mit dem USB Ladegerät entweder an einer 220V Steckdose (via Adapter) oder aber direkt an einem beliebigen USB Anschluss z.B. am Notebook oder PC aufgeladen werden.

2) Der Verdampfer (Atomizer)

Der Verdampfer bildet das Bindeglied zwischen dem Akku und dem Liquidtank. Im Verdampfer befindet sich eine Glühwendel aus Heizdraht, welche bei Aktivierung der Stromzufuhr das aus dem Tank zugeführte Liquid verdampft. Man sollte den Verdampfer nie trocken betreiben, also ohne Liquid, da er beschädigt werden kann. Das Liquid ist nämlich zeitgleich die Kühlung.

3) Das Mundstück mit Tank:

Das Mundstück der Joyetech eZigaretten dient gleichzeitig als Tank für das benötigte Liquid. Je nach Typ der eZigarette haben die Mundstücke/Tanks ein unterschiedlich großes Fassungsvermögen von ca. 0,5 ml, 1 ml oder 2 ml. Die Mundstücke und Tanks können einfach unter fließendem Wasser ausgewaschen werden, sollten jedoch nach einiger Zeit ausgetauscht werden, da durch das öffnen und einsetzen die Tanks etwas verschleißen und undicht werden.

 

Wie benutze ich eigentlich eine eZigarette?

Unsere eZigaretten bestehen – wie oben beschrieben - aus einem Akku, einem Verdampfer und einem Mundstück mit einem Tank für das Liquid. Bei einer elektrischen Standardzigarette wie z. B. der von uns angebotenen Joyetech eGo-T kann man mit einer Akkuladung (Standardakku mit 650mAh) bis zu 800 mal „ziehen“, bevor dieser wieder aufgeladen werden muss.
Der Akku wird auf die Gewindeseite des Verdampfers aufgeschraubt und das Mundstück auf der gegenüberliegenden Seite in den Verdampfer gesteckt. Um den Tank zu befüllen muss man den kleinen Deckel auf der Tankseite abnehmen. Falls Sie ein neues Mundstück das erste Mal auf den Verdampfer stecken, wird die dünne Membran im Deckel des Mundstücks von einem Dorn im Verdampfer durchstoßen. Sie spüren einen leichten Widerstand und vernehmen ein hörbares „Knackgeräusch“. Das Mundstück sitzt dann richtig, wenn der schwarz gefärbte obere Teil absolut bündig mit dem Verdampfer abschließt. Ziehen Sie drei bis viermal ohne den Akku zu betätigen am Mundstück, um sicherzustellen, dass genügend Liquid aus dem nun offenen Mundstück über den Docht auf die Heizwendel im Verdampfer gelangt. Ab jetzt ist Ihre eZigarette jederzeit einsatzbereit.
Wenn man einen Verdampfer zum ersten mal einsetzt, ist es normal, dass man die ersten paar Züge kein Aroma schmeckt. Die Verdampfer werden Werksseitig mit einem neutralen Werksliquid befüllt um ihn vor dem austrocknen zu schützen. Erst wenn dieses Werksliquid verdampft ist, kann das eigentiche Aromaliquid verdampft werden.

 

Verbraucherschutz

CE - Kennzeichnung

Die von uns angebotenen elektrischen Zigaretten der Firma Joyetech besitzen die innerhalb der europäischen Union für den Betrieb von elektrischen Geräten vorgeschriebene CE–Kennzeichnung.

ROHS Siegel

Die EG-Richtlinie 2002/95/EG untersagt die Verwendung schädlicher chemischer Verbindungen bei der Herstellung und Verarbeitung von elektrischen Geräten. Die von uns angebotenen eZigaretten der Firma Joyetech tragen selbstverständlich das ROHS Siegel.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.